Sie sind hier

Binaere Optionen

Binaere Optionen sind ein relativ neues Handelswerkzeug (2008) womit, vereinfacht, eine Menge Geld verdient aber auch genauso viel Geld verloren werden kann.
Der Vorteil zum herkömmlichen Handel an den Börsen, für welchen jahrelange Erfahrungen mit aufwändigen Analysen notwendig ist, besteht in der "Einfachheit" der Ausführung.
Bei dem Handeln mit Binaeren Optionen entscheide ich mich ob der Kurs, z.B des Euros gegenüber einer anderen Währung z.B. des US-Dollars in einem von mir ausgewähltem Zeitraum... fällt oder steigt.
Die Zeiträume liegen in der Regel zwischen 30 sec. und einem Jahr. Für uns jedoch liegen die interessanten Timeframes (Zeitfenster) bei 60 sec, 2 Minuten, 5 Minuten, 10 Minuten und 30 Minuten.

Die Renditen liegen im Schnitt bei sehr guten 75 % pro gewonnen Trade. Geht der Trade verloren, ist allerdings auch der komplette Einsatz futsch.

Um die Verluste so gering wie möglich zu halten, gibt es eine ganze Menge an Tools und Hilfsmittel.

Welche Dinge sollte ich also wissen bzw. was sollte ich erlernen und was benötige ich?

1. Frei verfügbares KAPITAL von mind. 400 - 500 Euro.

2. Einen regulierten ( oder vertrauensvollen ) BROKER welcher nach Einzahlung auch ein Demokonto zum Testen und einen guten Support anbietet.

3. METATRADER. Dieses ist eine kostenlose Software für den Devisen- und CFD-Handel und optimal für den Handel mit Binaeren Optionen.

4. HILFSMITTEL wie z.B. Templates bestehen aus verschiedenen Indikatoren mit unterschiedlicher Aussagekraft. Diese können problemlos in den Metatrader eingefügt werden. Weiter gibt es gute Signalsysteme die teilweise Templates ersetzen können.

5. Verstehen wie die wichtigen Indikatoren funktionieren.

5. Entwickeln einer eigenen STRATEGIE

6. Erlangen von Kenntnissen der technischen CHARTANALYSE sowie das richtige interpretieren von WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

7. Eine schnelle Internetverbindung (mind. 25.000 kb/s)

8. Geduld.

9 Emotionale Sicherheit

10. Eiserne Disziplin

Was ist das Chance-Risiko-Verhältnis?

Verhältnis von Chance und Risiko bei binären Optionen
Das Chance-Risiko-Verhältnis (kurz CRV) ist eine sehr einfache Kennzahl bei Wertpapiergeschäften.
Wie der Name schon sagt, kann man damit die Chancen und Risiken von Geldanlagen beurteilen.
Das Chance-Risiko-Verhältnis berechnet sich dabei aus dem möglichen Gewinn geteilt durch den möglichen Verlust.

Beim Aktienhandel kann man das CRV über den Zielkurs (durch technische oder fundamentale Analyse)
sowie dem Stop-Loss berechnen und durch richtige Wahl des Stop-Loss beeinflussen.

Das Verhältnis von Chancen und Risiken bei binären Optionen

Bei binären Optionen sieht das anders aus.
Beispielsweise bei den 60- Sekunden Optionen der Banc de Swiss liegt der Gewinn bei 65%-75%.
Der maximale Verlust ist der Einsatz (100%), damit ergibt sich ein CRV zwischen 0,65 bis 0,75.

Der Vorteil ist aber, dass das Chance-Risiko-Verhältnis bereits durch den möglichen Gewinn und Verlust der binären Option selbst festgelegt ist.
Damit kennt man das CRV und verschätzt sich nicht durch falsche Festlegung von Zielkursen aus der Analyse.

Was sagt dieser Wert nun aus?

Das Chance-Risiko-Verhältnis sagt uns nun, dass wir “nur” 70ct je riskiertem Euro bei einem Optionshandel gewinnen können.
Bei klassischen Aktienanlagen wird häufig ein Mindest-CRV von 2 für spekulative Anleger, für langfristig orientierte Anleger sogar ein CRV von 4 empfohlen.
Binäre Optionen sind damit als hochriskant einzustufen.

Aber keine Angst, es gibt Mittel und Wege, mit dem Risiko umzugehen und Chancen sicher zu nutzen.

Welche Voraussetzungen benötigen Sie für den Erfolg mit binären Optionen?

Leider sind binäre Optionen keine Gelddruckmaschine. Um langfristig erfolgreich Geld mit binären Optionen zu verdienen, bedarf es einiger Kenntnisse und Voraussetzungen.
Wie immer im wahren Leben, bekommt man an den Finanzmärkten nichts geschenkt.
Erinnern Sie sich noch an das CRV (Chance- Risiko- Verhältnis) der binären Optionen?
Bei 70% Gewinnchance zu 100% möglichem Verlust liegt das CRV bei nur 0,7.
Das bedeutet, dass sie je eingesetztem Euro bei binären Optionen eine Chance haben, 70ct zu gewinnen.

Sie benötigen also eine Strategie beim Handel der binären Optionen, die zu 59% (58,823529%) Gewinne bringt, um insgesamt erstmal keinen Verlust zu generieren.
Die erste Voraussetzung ist also eine erfolgreiche Handelsstrategie.

Alle Strategien, selbst die beste basiert auf Wahrscheinlichkeiten, setzen Sie zu hohe Beträge und die eingesetzte Strategie funktioniert im aktuellen Markt schlecht, ist ihr Kapital schnell aufgebraucht.
Durch richtiges Money-Management können Sie sich und ihr Kapital aber vor schnellem Verlust schützen.
Die zweite Vorraussetzung ist also ein ein ordentliches Money- Management.

Märkte ändern sich ständig. Teilweise sehr apprupt und markant, zum Beispiel beim Wechsel zwischen Aufwärts-, Seitwärts- und Abwärtstrends aber auch sehr langsam über Wochen oder Monate.
Sie müssen wissen für welche Märkte (Trendmärkte, Seitwärtsphasen etc.) Ihre Strategie funktioniert.
Sie müssen bei Trendfolgestrategien Trends klar erkennen können und bei Range- Strategien Seitwärtsphasen und deren Extrempunkte im Markt identifizieren können.
Wie bereits gesagt, ändern sich Verhaltensweisen der Märkte über längere Zeiträume wodurch Anpassungen der Strategie notwendig werden können. Das hört sich nun alles schwieriger an, als es ist.
Mit einigen Grundkenntnissen in der Technischen Analyse ist das kein Problem und der Garant für Ihren Erfolg beim Geld verdienen mit Binären Optionen.
Die dritte und wichtigste Voraussetzung sind also Grundkenntnisse der Technischen Analyse.

Trading für jedermann

Das Handeln mit binären Optionen bietet sowohl dem Einsteiger als auch dem erfahrenen Investor die Möglichkeit, substanzielle Gewinne aus dem Börsenhandel zu ziehen. Diese Form der Investition erfreut sich von Tag zu Tag zunehmender Beliebtheit, weil immer mehr Menschen weltweit die Vorteile zu schätzen wissen, die der Handel mit binären Optionen zu bieten hat.
Handeln mit binären Optionen – das klingt zunächst einmal nach einem komplexen Produkt.Doch tatsächlich ist es zurzeit eines der einfachsten Finanzprodukte. Speziell für unerfahrene Händler, die noch am Anfang stehen, ist es ein gutes Produkt, um dasHandeln mithilfe von Finanzinstrumenten kennenzulernen.

Die Grundlagen

Die Grundidee hinter dem Handel mit binären Optionen ist ganz einfach: Man stellteine Prognose, ob der Kurs eines zugrunde liegenden Anlagegutes (zum Beispiel Wertpapier, Rohstoff, Index, Devisen) über oder unter dem “Basiskurs” (Kurs des Anlagegutes zu Beginn des Handels) liegt, wenn der Trade abläuft.
Wie die Bezeichnung “binär” schon vermuten lässt, gibt es nur zwei mögliche Ergebnisse: die Prognose ist richtig oder falsch.
Beim Trading haben Sie also die Wahl, entweder eine “Call-Option” oder eine “Put-Option” zu platzieren.Bei der Call-Option gehen Sie davon aus, dass ein zugrunde liegendes Asset über dem Basiskurs endet, bei der Put-Option, dass der Kurs am Ende darunter liegt.

Bei binären Optionen ist die Rendite für ein Investment festgelegt. Ob der Trade am Ende einen Dollar oder zweihundert Dollar über bzw. unter dem Basiskurs liegt(je nach gewählter Richtung) –der Ertrag bleibt gleich, er ist nicht proportional zu dem Kurs, mit dem die Option abläuft.

Typen von Handelsoptionen

Eine Option kann auf jeder Art von Asset basieren, das im Markt gehandelt wird, einschließlich Indizes (wie DAX oder Dow Jones), Währungspaare (zum Beispiel EUR/USD), Termingeschäfte (zum BeispielFTSE100 Futures) und Rohstoffe (wie Silber oder Erdöl).

Ist binäres Trading Zocken?

In der Finanz- und Handelswelt ist mit jedem Investment ein gewisses Risiko verbunden. Ein schlechtes Investment wird nicht belohnt, ein gutes schon. Bedeutet das zwangsläufig, dass binäres Handelntatsächlich eine Art Zocken ist?
Nein, das wesentliche Merkmal, das binäres Trading von normalem Glücksspiel unterscheidet, ist der Umfang an involvierten Kenntnissen. Nur sehr wenige Glücksspiel-Aktivitäten sind so wissensabhängig wie binäres Trading.

Um im binären Handelerfolgreich zu sein und das Geld zu verdienen, von dem Sie träumen, müssen Sie Arbeit hineinstecken.Dies ist einer der Gründe dafür, dass binäres Trading nicht als eine Form des Zockens angesehen werden kann.
Kurz gesagt, der Handel mit binären Optionen ist definitiv keine Spielart des Zockens. Natürlich besteht das Risiko, Geld zu verlieren, genauso wie im Kasino.Dochdas Ausmaß an Kompetenzen, welche die Händlerzu ihrem Vorteil einsetzen können, macht diesen Handel zu einem Instrument, das gute Trader belohnt.

Das Risiko verstehen

Binäre Optionen sind eine einfache Möglichkeit, mit den Kursschwankungen in zahlreichen globalen Märkten, wie Indizes, Terminkontrakte, Wertpapiere, Rohstoffe und Devisen, Handel zu treiben. Doch ein Trader muss die Chancen und Risiken dieses häufig missverstandenen Instruments verstehen. Binäre Optionen sind etwas anderes als die traditionellen Optionen. Der Hauptunterschied liegt darin, dass binäre Optionen viel einfacher zu verstehen sind.

Unerfahren im Handel mit binären Optionen?

Binäre Optionen sind eine praktikable Möglichkeit für Händler, die sich nicht als Experten für die komplexesten Finanzinstrumente betrachten oder die nicht über die Mittel verfügen, Tausende von Dollars in ihre ersten Trades zu stecken. Mit binären Optionen können Sie beträchtliche Gewinne erwirtschaften, ohne dabei große Geldbeträge investieren zu müssen.
Zu den Vorteilen des Handelns mit binären Optionen zählen sofortige Resultate, einfaches, webbasiertes Trading und das Potenzial hoher Profite.
Die meisten Einsteiger schätzen an binären Optionen vor allem das einfache Trading. Es ist eine großartige Möglichkeit, die Finanzmärkte kennenzulernen, ohne erstviel Zeit mit dem Erlernen schwer verständlicher Finanzinstrumente verbringen zu müssen. Stattdessen können Sie sich vorrangig auf Ihr Trading konzentrieren.

Machen Sie sich schlau!

Die Schattenseiten des Handels mit binären Optionen bestehen – wie in anderen Märkten auch – darin, dass Sie ohne eine ausreichende Vorbereitung in Form von Recherchen Geld verlieren können.
Deswegen empfehlen wir unseren Investoren immer, zuerst ein Demo-Konto zu eröffnen und unseren “First Time Trader Guide” zu lesen.

Vor der Kontoeröffnung

Zunächst einmal sollten Sie nicht mit binären Optionen zu handeln beginnen, wenn Sie kein Interesse daran haben, etwas über die Finanzmärkte zu lernen. Schließlich gründet sich der Erfolg langfristig auf Ihr Wissen, nicht auf Ihr Glück. Um die Richtung eines Kurses richtig prognostizieren zu können, müssen Sie wissen, was sich gerade auf dem Markt tut und welche möglichen Auswirkungen dies auf den Markttrend hat. Das heißt, Sie müssen sich mit Finanznachrichten befassen, besonders mit den Nachrichten bezüglich der Anlagetypen, mit denen Sie Handel treiben möchten.