Sie sind hier

Strategien & Analysen

Bild des Benutzers JensK

WICHTIGES Werkzeug zum Handeln mit Binaeren Optionen!

Wir benötigen eine Handelplattform z.B. den Metatrader,
Metatrader ist eine kostenlose Software für den Devisen- und CFD-Handel
und eben diese eignet sich ebenfalls hervorragend für den Handel mit Binaeren Optionen.

Download Metatrader 4 von Metaquotes:
http://www.metatrader4.com/en/download

Download Metatrader 5 von Metaquotes:
http://www.metatrader5.com/en/download

Welches ist die beste Strategie, um Gewinn zu erzielen?

Die ultimative, hundertprozentige Gewinnstrategie gibt es nicht! Sollten Broker oder andere Websites im Internet behaupten, es gäbe eine Strategie, mit der sie Ihnen jederzeit Gewinne garantieren … nehmen Sie das nicht ernst. So eine Strategie gibt es nicht, denn sonst wären wir alle schon Millionäre …
Es gibt jedoch gewisse Strategien, die gut funktionieren, und diese haben eines gemeinsam: Sie antizipieren, wie sich der Markt bewegt. Der Kurs einer Währung oder Aktie kommt immer durch den Markt, durch Angebot und Nachfrage zustande. Wenn beispielsweise viele Trader glauben, dass der Kurs des Euro gegenüber dem Dollar steigen wird, werden sie eine Long-Position auf EUR/USD eröffnen. Dies treibt den Preis dieser Währung nach oben, wodurch der Wert des Euro in Bezug auf den Dollar tatsächlich ansteigt.
Wenn Sie also eine Position eröffnen, ist es wichtig einschätzen zu können, wie sich der Markt verhalten wird, und demzufolge dasselbe zu tun. Raum für Kritik gibt es hier nicht, denn der Markt hat immer recht!Die Kurse werden sich immer mit der Masse mit bewegen, auch wenn es dafür eigentlich keinen einleuchtenden Grund gibt.

Einzuschätzen, wie sich der Markt verhalten wird, ist leichter gesagt als getan, denn man steht ja nicht auf einem Platz mit all den Händlern, die dann per Handzeichen angeben, ob sie kaufen oder verkaufen wollen. Genau wie Sie sitzen all dieseanderen Millionen Händler zu Hause oder im Büro vor ihrem PC und stellen ihre Aufträge ein, ohne dass Sie dies beobachten können. Es gibt jedoch zwei grundlegende Möglichkeiten, um prognostizieren zu können, was all diese Händler tun werden: Die Fundamental Analyse und die technische Analyse.
Wenn Sie sich hier einen tieferen Einblick als die anderen Marktteilnehmer verschaffen, lernen Sie, die Entwicklung eines Kurses schneller und besser vorherzusehen.

Wenn Sie im Onlinehandel mit binären Optionen erfolgreich sein wollen, müssen Sie zuerst Ihre Ziele definieren. Darauffolgt die Festlegung einer profitablen Trading-Strategie. Ihre Zielsetzung sollte in erster Linie realistisch sein. Das ist an und für sich logisch, doch Begeisterung und Unerfahrenheit sorgen häufig dafür, dass man völlig planlos beginnt, was wirklich nicht empfehlenswert ist.
Es ist möglich, mit 300 Euro zu beginnen und im Laufe der Zeit 10.000 Euro zu erwirtschaften, jedoch nicht innerhalb einer Woche (höchstwahrscheinlich nicht – Glücksfälle gibt es immer wieder, die Chance ist jedoch äußerst gering). Ihr finanzielles Ziel bestimmt sich auch durch die Investition, mit der Sie beginnen, und sollte daher in einem relativ ausgewogenen Verhältnis zur Größe Ihres Etats stehen.

Technische Analyse

Die technische Analyse ist eines der wichtigsten Hilfsmittel, das uns zur Verfügung steht, um im Finanzmarkt Prognosen vorzunehmen. Sie hat sich als ein effizientes Mittel für Investoren erwiesen und wird von den Marktteilnehmern immer mehr akzeptiert. In Kombination mit der Fundamental Analyse kann die technische Analyse zu einer präzisen Einschätzung führen, was hinsichtlich der Ausführung von gewinnträchtigen Transaktionen einen großen Unterschied ausmachen kann.
Bei der technischen Analyse versucht man, zukünftige Kursbewegungen zu prognostizieren, indem man die zurückliegenden Marktergebnisse analysiert. Mit der technischen Analyse kann festgestellt werden, ob der Markt einen Aufwärts-, Abwärts- oder Seitwärtstrend verzeichnet. Um geeignete Ein- und Ausstiegszeitpunkte für ihre Aufträge zu finden, nutzen Händler die aus der technischen Analyse hervorgehenden Indikatoren. Diese stammen beispielsweise aus Volumengrafiken, Kursdiagrammen und Trendmittelwerten. Jeder Indikatortyp hat einen speziellen Zweck, zum Beispiel das Erkennen von Trends oder die Feststellung, wie stark ein Trend bzw. sein Fortbestand ist.
Die technische Analyse ist im Vergleich zur Fundamental Analyse objektiver, da emotionale Aspekte des Handelns nicht berücksichtigt werden. Weil sich Händler, die technische Analysen verwenden, bei ihren Investierungsentscheidungen üblicherweise auch nur auf die technischen Analysen verlassen, sind sie häufig disziplinierter. Die Ein- und Ausstiegszeitpunkte werden in Übereinstimmung mit den Ergebnissen der Grafiken skizziert und geplant.

Die vier wichtigsten Eckpunkte für technische Analysten sind:

++ Open: der Eröffnungskurs zu Beginn eines Zeitraums
++ High: der höchste notierte Kurs innerhalb eines Zeitraums
++ Low: der niedrigste notierte Kurs innerhalb eines Zeitraums
++ Close: der Schlusskurs am Ende eines Zeitraums

Trend Trading

Trend Trading ist leicht zu verstehen und wird beim Handeln mit binären Optionen oft angewendet. Mithilfe eines Diagramms kann jeder Händler ganz leicht erkennen, ob sich ein Trend abzeichnet, und falls ja, in welche Richtung er sich bewegt (ist kein deutlicher Trend erkennbar, handelt es sich per Definition um eine “Range”). Sich beim Handeln an einem Trend zu orientieren, bildet die Grundlage der meisten Strategien.
Im Finanzsektor ist ein Trend eine deutlich erkennbare Richtung bei der Preisbildung eines Finanzproduktes. Das Produkt können Währungspaare sein, aber auch Terminkontrakte, Indizes, Rohstoffe usw.
Die meisten Trader und technischen Analysten vertreten die Auffassung, dass sich die Kurse zu 70 – 80 Prozent in einer bestimmten Bandbreite bewegen. Kurse schwanken demnach häufiger seitlich (“ranging”) als dass sie einem Trend folgen. Ein erfolgreiches Trend-Trading ist dadurch zwar schwierig, aber potenziell enorm gewinnträchtig.
Die Trend-Strategie für den Händler ist einfach: Sie müssen dafür sorgen, dass Sie einsteigen, wenn der Trend gerade begonnen hat. Der Gedanke des Trend-Händlers da hinter ist, dass sich der Preis weiterhin in die momentane Richtung bewegt,schließlich heißt es ja “Trend”. Kehrt der Preis an seinen Ausgangspunkt zurück, handelt es sich offensichtlich nicht um einen Trend und der Händler wird mit diesem Trade nichts gewinnen.

Kennzeichen eines Trends:
Bei einem Aufwärtstrend (Uptrend) erreicht der Preis immer höhere Höhen (higher highs – HH), bei einem Abwärtstrend (Downtrend) erreicht er immer tiefere Tiefen(lowerl ows – LL). Zwischendurch zeigen sich natürlich auch Einbrüche, doch die allgemeine Richtung ist deutlich.

Range Trading

“Range Trading”bedeutet das Eröffnen von Positionen mit dem Ziel, von einer– vorübergehenden – Range (Seitwärtsbewegung), in der sich ein Kurs bewegt, zu profitieren.Auch dies ist möglich bei Währungspaaren, Terminkontrakten, Indizes, Rohstoffen usw.
Dass die Börsenkurse sich in einer Range befinden, kann man erst nach einer Weile erkennen. Währenddessen müssen sowohl der Resistance- als auch der Support-Level “gehalten” (nicht unterbrochen) werden. Als “Support”bezeichnet man den niedrigsten Kurs, von wo aus dieser dann wieder steigt, und als “Resistance” den höchsten Kurs, von wo aus er dann wieder fällt.
Der einfachste Weg herauszufinden, ob ein Kurs sich in einer Rage befindet, ist, einfach die Kurve zu betrachten und nach Resistance- und Support-Levelnzu suchen.

Fundamental Analyse:

Die Fundamental Analyse besteht darin, die Kräfte zu analysieren, die unsere Wirtschaft beeinflussen, beispielsweise Produktionskapazität, Konsumenten vertrauen, Beschäftigungslage usw.. Eine Fundamental Analyse kann helfen die Ursache für Kursschwankungen zu finden und auch zukünftige Kursschwankungen zu prognostizieren.

Die Fundamental Analyse ist unerlässlich für eine gute Strategie beim Handel mit binären Optionen. Wenn Sie sich unseren Wirtschaftskalender ansehen, finden Sie dort sehr viele Kennzahlen, die im Finanzmarkt eine wichtige Rolle spielen. Die wichtigsten Indikatoren werden in unserem Informationszentrum erklärt.
Händler verfolgen ständig die grundlegenden Themen der wichtigsten Länder, die vier wichtigsten Themen sind:

> Wirtschaftswachstum
> Zinssätze
> Handelsbilanz
> Politische Stabilität

Wirtschaftswachstum
Dies ist nahe liegend. Die Stärke einer nationalen Währung wird in erster Linie durch die Wirtschaft bestimmt, in der sie ihre Funktion erfüllt. Und so, wie die Quartals- und Jahreszahlen eines Unternehmens viel über dessen wirtschaftliche Lage aussagen, sagen die Quartals- und Jahreszahlen eines Landes viel über den wirtschaftlichen Zustand eben dieses Lands aus. Die Finanzmärkte konzentrieren sich somit auch in erster Linie auf den wirtschaftlichen Einfluss der nationalen Wirtschaft.

Zinssätze
Die Wirtschaft entwickelt sich in periodischen Bewegungen, das heißt, in Aufwärts- und Abwärtstrends. Die Höhen und Tiefen dieser Trends schwanken häufig innerhalb eines kurzen oder langen Zeitraumes. Dies nützt niemandem, und so ist es das Ziel der Regierung, diese periodischen Bewegungen ihrer Wirtschaft zu steuern: hin zu weniger starken Höhen und Tiefen.
Ein wichtiges Mittel hierfür ist der Zinssatz, insbesondere der Zinssatz, der von den Zentralbanken (wie “De Nederlandsche Bank”, “Deutsche Bundesbank”, “Bank of England”) erhoben wird, wenn kommerzielle Banken bei der Zentralbank Geld leihen wollen. Das ist wichtig, denn wenn es für die kommerziellen Banken teurer wird, zusätzliches Geld zu bekommen, wird dies auch für Investoren teurer, wodurch letztendlich das Wachstum geschwächt wird. Umgekehrt werden die Investitionen zunehmen, wenn es für die Banken günstiger wird, Geld von der Zentralbank zu leihen.

Handelsbilanz
Angenommen, die Vereinigten Staaten kaufen Waren in der Eurozone für 100 Milliarden Dollar mehr, als sie verkaufen. Um dieses Mehr an Waren zu kaufen, benötigen sie Euros. Die USA kaufen dann also im Prinzip 100 Milliarden Euro. Ihr Handelsdefizit sorgt dafür, dass der Wert des Euros gegenüber dem Dollar steigt.
In der Realität ist dies natürlich oft sehr viel komplexer (man denke beispielsweise an amerikanische Unternehmen in der Eurozone, die Waren in die Vereinigten Staaten exportieren).Es ist jedoch wichtig zu verstehen, dass sich der Wert einer Währung verringern kann, wenn die Defizite in der Handelsbilanz eines Landes steigen.

Politische Stabilität
Die Finanzmärkte werden durch die Politik beeinflusst,vor allem durch die politische Stabilität des betreffenden Landes. Dies ist verständlich, da der Handel in den meisten Finanzmärkten die nationalenÖkonomien betrifft, und nicht einzelne Unternehmen.
Politische Unruhen können dem Wirtschaftswachstum schaden und dadurch auch den davon abhängigen Märkten.

Warum Wirtschaftsnachrichten so wichtig sind:

Wirtschaftliche Indikatoren geben allerlei Hinweise über die Wirtschaftslage eines Landes. Außerdem verdeutlichen sie die Nachfragender in- und ausländischen Unternehmen.

Senkt die Zentralbank den Zinssatz übereine Währung? Dann wird es günstiger, Geld zu leihen und folglich auch günstiger,zu investieren. Dadurch verbreitert sich der Geldmarkt, was wiederum bedeutet, dass der Kurs der jeweiligen Währung gegenüber anderen Währungen sinken wird.

Regierungen und Großunternehmen “kreieren” die (wirtschaftlichen) Nachrichten. Diese Nachrichten haben einen tatsächlichen und einen spekulativen Wert. Der tatsächliche Wert ergibt sich aus der Reaktion von Unternehmen und Regierungen, der spekulative Wert wird durch die Händler bestimmt. Händler, sowohl große und auch kleine, reagieren dann auf die Nachrichten, weil:

a) sie etwas darüber aussagen, wie multinationale(und kleinere) Unternehmen während des vergangenen Zeitraums agiert haben und wie sie vermutlich in der Folgezeit agieren werden.

Ein einfaches Beispiel: Ist das Bruttosozialprodukt eines Landes im Vergleich zu anderen Ländern stark gestiegen? Dann ist eine starke Nachfrage nach der Währung des Landes zu erwarten, denn jedes Unternehmen will gerne in ein wirtschaftlich gesundes Land investieren. Der Wert der Währung wird wahrscheinlich im Vergleich zu anderen Währungen steigen.

b) Die Nachrichten sagen etwas über das potenzielle Verhalten der Regierung/der Behörden aus, die von den Nachrichten betroffen sind.

Ein einfaches Beispiel: Ist die Inflation in der Eurozone auf 5 Prozent angestiegen? Dann wird die EZB wahrscheinlich den Zinssatz erhöhen, sodass der Geldmarkt schrumpft und die Inflationsrate daraufhin (hoffentlich) sinkt. Der Wert der Währung wird dann (wahrscheinlich) steigen.

c) Andere Händler – große wie kleine –können ebenfalls reagieren.

Dies ist vielleicht der wichtigste Grund für die Reaktion der Händler auf Nachrichten: die Erwartung, dass auch andere Händler darauf reagieren. Es ist ein freier Wettbewerb, und wenn alle anderen sich dazu entschließen, Euros zu kaufen und Dollars zu verkaufen, dann sollte man am besten genau dasselbe tun …

Nahezu jeder erfolgreiche Händler verfolgt die Nachrichten daher eingehend!