Sie sind hier

Ein guter Start !

Bild des Benutzers JensK

Ein guter Start in den Handel mit Binaeren Optionen

Allgemeine Tipps für einen guten Start

Im folgenden gehe ich näher auf die Kurs bestimmenden Faktoren ein und zeigen Ihnen, welche Strategien Sie anwenden können, um bessere Entscheidungen zu treffen.
Ehe Sie jedoch ins kalte Wasser springen und mit binären Optionen zu handeln beginnen, möchte ich Ihnen gerne ein paar Tipps geben. Diese Tipps werden Ihnen dabei helfen, die häufigsten Anfängerfehler zu vermeiden.

Überschätzen Sie sich nicht

Der Handel mit binären Optionen macht Spaß und ist spannend, aber letztendlich muss er auch etwas einbringen. Es kann sehr leicht passieren, dass Sie aufgrund einiger Glückstreffer bei den ersten Trades Ihr Wissen und Ihre Fähigkeiten überschätzen und plötzlich mit viel zu großen Summen handeln. Bitte setzen sie nur kleine Beträge ein, bei 365Trading geht das schon ab 5 Euro, bei Ayrex ebenso, bei 24Option ab 25 Euro.

Kaufen Sie bei Verlusten nicht ständig hinzu

Dies ist einer der größten Fallstricke beim Handel mit binären Optionen. Sie haben Ihren Trade festgelegt, gemäß Ihrer persönlichen Strategie, und dann bewegt sich der Markt auf einmal nicht in die von Ihnen gewählte Richtung. Sie wollen das Geld zurück verdienen, also kaufen Sie weitere Positionen – jetzt zu einem günstigeren Preis –, der Kurs entwickelt sich entgegen Ihrer Erwartung weiter und Sie können zu einem noch niedrigeren Preis Positionen hinzukaufen. Und wieder bewegt sich der Kurs in die für Sie ungünstige Richtung …
Lassen Sie das! Nehmen Sie Ihren Verlust hin, stoppen Sie Ihr Trading vorübergehend und analysieren Sie, warum es nicht so gelaufen ist, wie Sie dachten. Denken Sie immer daran, dass es keinen einzigen Händler gibt, der ausschließlich Gewinne einfährt. Jeder macht auch Verluste.Es geht darum, am Ende des Tages mehr Gewinne als Verluste gemacht zu haben. Mitunter kann es sich auszahlen, eine Position erneut zu einem niedrigeren Kurs zu ordern. Doch dies sollten Sie immer als eine eigenständige Entscheidung betrachten und niemals tun, um vorherige Verluste auszugleichen.

Wecken Sie keine falschen Erwartungen

Es macht nichts, wenn Sie plötzlich 100 Euro auf einen Schlag verlieren, weil Sie etwas falsch gemacht haben – genauso wenig, wie Sie völlig aus dem Häuschen sein sollten, wenn Sie 1000 Euro verdient haben. Nehmen Sie sich die Zeit, Ihre Fähigkeiten zu verbessern, und betrachten Sie Ihre Fortschritte weiterhin realistisch, ohne sich davon faszinieren zu lassen, was Sie während der letzten Woche verdient haben.
Es kann gut sein, dass Sie langfristig mehr mit dem Handel mit binären Optionen verdienen als in Ihrem Beruf. Aber vielleicht gelingt Ihnen das auch nicht – weil Ihnen die Zeit, das Interesse oder auch die Disziplin fehlt. Am besten warten Sie einfach ab, wie weit Sie es bringen. Nach und nach werden Sie immer besser werden und mehr Gewinne erzielen, das ist besser, als sich hohe finanzielle Ziele zu stecken und zu versuchen, diese durch das Trading zu erreichen. Es liegt nun einmal nicht in unseren Händen, was die Zukunft bringt.

Handeln Sie nur mit Geld, das Sie auch entbehren können

Das Allerschönste am Handeln mit binären Optionen ist, dass es der am wenigsten riskante Handel von allen ist. Man kann nie mehr als das eingelegte Kapital verlieren. Daher ist es völlig unnötig, Geld zu riskieren, das man nicht entbehren kann. Legen Sie einfach einen Betrag für Ihr Handelskonto zur Seite und finden Sie sich damit ab, dass Sie diesen Betrag im Prinzip auch verlieren können.Dies ist gerade während Ihrer Lernphase sehr vernünftig. Wenn es etwas gibt, auf das man beim Handel mit binären Optionen verzichten kann, dann sind das schlaflose Nächte. Bringen Sie sich also gar nicht erst in eine derartige Position.

Beginnen Sie niemals planlos mit dem Handeln

Denken Sie immer gut nach, ehe Sie eine Position eröffnen. Steigen Sie nicht ein, weil Sie irgendein unbestimmtes Gefühl haben oder weil ein Bekannter auf einer Party die Bemerkung hat fallen lassen, dass der Dollar jetzt wirklich einbricht. Stellen Sie Ihre Aufträge stattdessen auf der Grundlage einer wohlbedachten Fundamental-und technischen Analyse ein. Versuchen Sie vor dem Öffnen einer Position, die Ein- und Ausstiegsgrenzen festzulegen.
Zu Beginn stellen Sie eventuell fest, dass Ihr Plan nicht immer funktioniert und sich der Markt manchmal völlig unerwartet verhält. Doch gerade hierdurch entwickeln Sie ein besseres Gefühl für den Handel und werden auf diesem Gebiet immer besser.

Öffnen Sie keine Position, wenn Sie zweifeln

Die Amerikaner haben hierfür einen schönen Leitsatz: „When in doubt, stay out.” Natürlich sollten Sie auch kein Hasenfuß sein, aber wenn Sie eine Analyse durchgeführt haben und immer noch stark im Zweifel darüber sind, wie sich der Kurs entwickeln wird, sollten Sie eine andere Anlage wählen oder eine Zeit lang etwas anderes machen. Sie entscheiden sich aus einem bestimmten Grund für eine bestimmte Position, und wenn Sie nicht selbst von diesem Grund überzeugt sind, ist er wahrscheinlich auch nicht besonders gut.

Konzentrieren Sie sich beim Handeln

Das ist wohl jedem Händler beim Handeln mit binären Optionen schon passiert: Taste hier, Taste da, andere Dinge im Kopf … und dann ist es auch schon geschehen: auf den verkehrten Button geklickt –aus Versehen gekauft anstatt verkauft oder aus Versehen 500 statt 50 Euro eingelegt.
So etwas lässt sich ganz leicht vermeiden: Konzentrieren Sie sich,wenn Sie eine Position eröffnen. Kontrollieren Sie nochmals, ob Sie alle Felder richtig markiert haben, ehe Sie “Auftrag einstellen” anklicken.